Wissenswertes

Besuchen Sie einen Kongress oder ein Meeting in Kanada? Hier finden Sie alle praktischen Informationen, Quellen und Tipps, die Sie für eine unvergessliche Reise benötigen. Informieren Sie sich zum Beispiel über:

  • Zollabwicklung
  • Geldumtausch
  • Mietautos
  • Die schönsten oder schnellsten Reiserouten

Gesundheit & medizinische Versorgung

Kranken- und Reiseversicherung 

Bevor Sie ins Ausland reisen, sollten Sie prüfen, ob in Ihrem Krankenversicherungsschutz auch das außereuropäische Ausland abgedeckt ist. Wenn dies nicht der Fall ist, stellen Sie bitte vor Ihrer Kanada-Reise sicher, dass Sie eine entsprechende Reisekrankenversicherung abgeschlossen haben. Denken Sie immer daran, die Papiere und die Notfallnummern Ihrer Versicherung mit sich zu führen, wenn Sie in Kanada sind.  

Krankenhäuser & medizinische Versorgung in Kanada 

Die kanadischen Krankenhäuser und die medizinische Versorgung gelten gemeinhin als vorbildlich. Die meisten Krankenhäuser sind unter öffentlicher Leitung, die Kosten für die Versorgung werden von den jeweiligen örtlichen Behörden und der Krankenhausleitung festgelegt. Die Krankenhausgebühren für ausländische Besucher werden entweder nach Tagessätzen berechnet oder nach Krankheitsfall und der Dauer des Krankenhausaufenthalts. Die Gebühren sind landesweit unterschiedlich und liegen bei Tagessätzen zwischen $1.000 und $2.000 CAD.   

Die Notfallaufnahmen der Krankenhäuser sind 24 Stunden am Tag geöffnet. In den meisten Städten gibt es ambulante Krankenhäuser, die Sie auch ohne Terminabsprache aufsuchen können, wenn keine Notfall-Hilfe erforderlich ist oder wenn Sie ärztliche Beratung benötigen. Die Kosten variieren je nach Krankenhaus und Behandlungsaufwand. Auf den gelben Seiten der örtlichen Telefonbücher finden Sie eine Liste der Krankenhäuser mit Ambulanz unter den Begriffen „Clinics, Medical". 

Rezepte & Apotheken  

Vergessen Sie nicht, alle verschreibungspflichtigen Medikamente, die Sie möglicherweise während Ihres Aufenthalts brauchen werden, mitzunehmen – und Kopien der Rezepte, sollten Ihnen die Medikamente während Ihres Besuchs ausgehen. In Kanada ist es leicht, Apotheken zu finden – in den meisten größeren Städte gibt es mindestens eine Apotheke mit 24-Stunden-Service, außerdem haben viele Lebensmittelgeschäfte eine Apothekenstelle im Laden.  

Alle verschreibungspflichtigen Medikamente sollten in ihrer Originalverpackung – Anwendungsgebiet und Verschreibungsart müssen darauf aufgeführt sein – mitgenommen werden. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr haben, führen Sie eine Kopie des Rezepts oder ein Schreiben Ihres Arztes (möglichst auf Englisch oder Französisch) mit sich.  

Es empfiehlt sich auch, eine Ersatzbrille oder ein Extra-Paar Kontaktlinsen mitzunehmen, wenn Brille oder Linsen vom Arzt verschrieben worden sind. Sie können aber auch das Brillenrezept Ihres Augenarztes mitnehmen, falls Ihre Brille oder Ihre Kontaktlinsen während des Aufenthalts ersetzt werden müssen.  

Notfall 

In den meisten kanadischen Städten lautet die Notfall-Rufnummer „911“. Unter dieser Nummer erreichen Sie von jedem Telefon aus Polizei, Feuerwehr oder können einen Krankenwagen rufen. Sollte die Nummer nicht erreichbar sein, wählen Sie die „0“ für die Vermittlung und verlangen Sie Polizei, Feuerwehr oder einen Krankenwagen. Ein solcher Anruf ist von einer öffentlichen Telefonzelle kostenfrei.  

Impfungen 

Ein Besuch in Kanada erfordert keine speziellen Impfungen. Wenn Sie mit Kindern reisen, ist es empfehlenswert, sich vor einer Auslandsreise über den neuesten Stand der Routine-Schutzimpfungen für Kinder zu informieren. Hierzu können Sie sich vor Ihrer Reise einfach an einen Arzt oder das Gesundheitsamt wenden. Aktuelle Informationen rund um die Gesundheit auf Reisen erhalten Sie auf der Webseite Public Health Agency of Canada